background

AOK Blade Night 2016

type your text for first image here

AOK Blade Night 2016

Image 2 title

type your text for second image here

Image 2 title

Image 3 title

type your text for third image here

Image 3 title

Image 4 title

type your text for 4th image here

Image 4 title

Image 5 title

type your text for 5th image here

Image 5 title

Image 6 title

type your text for 6th image here

Image 6 title

Image 7 title

type your text for 7th image here

Image 7 title

Image 8 title

type your text for 8th image here

Image 8 title

Nice Social Bookmark

FacebookTwitter

Teilnahmeregeln

 

Bitte lest folgende Hinweise, um sicher an der Blade Night teilzunehmen. Wir wünschen euch eine allzeit gute und sichere Fahrt!

 

Sicher Teilnehmen

Die Teilnahme an der Blade Night erfolgt auf eigene Gefahr. Die Veranstalter haften nicht für Verletzungen oder Schäden an Personen oder Sachgegenständen. Sicheres Skaten, Bremsen und eine ausreichende Kondition sind Grundvoraussetzungen. Die Blade Night ist nicht für Anfänger geeignet! Die Veranstalter sind bei höherer Gewalt und anderen Einflüssen nicht zur Durchführung der Veranstaltung verpflichtet. Mit Straßenschäden, Kopfsteinpflaster und Verunreinigungen auf den Straßen muss gerechnet werden. Den TeilnehmerInnen stehen keinerlei Schadensersatzansprüche gegen die Wegeunterhaltspflichtigen zu.

 

Schutzausrüstung

Die Veranstalter empfehlen ausdrücklich das Tragen einer kompletten Schutzausrüstung, bestehend aus einem Helm, Handgelenk- Ellenbogen- und Knieschonern, sowie einer hellen Kleidung und guter Beleuchtung. Damit ihr nicht auf Schutzausrüstung verzichten müsst, könnt ihr diese solange der Vorrat reicht kostenlos auf dem Veranstaltungsgelände ausleihen.

 

Geh- und Radwege

Das Befahren der Geh- und Radwege während der Veranstaltung ist nicht gestattet. Außerhalb der Veranstaltung gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung.

 

Ordner / bladeguards / Polizei

Den Anweisungen der Polizei, der Bladeguards und der Ordner ist unbedingt Folge zu leisten. Stehen nicht genügend Ordner/ Bladeguards zur Verfügung, muss mit einer Absage der Veranstaltung gerechnet werden. Wie Ihr Euch als Bladeguard engagieren könnt, lest Ihr hier: www.bladeguard.de

 

Ausschluss von TeilnehmerInnen

TeilnehmerInnen, die zu langsam fahren, müssen wir am Zugende „aussortieren“. Dies ist leider notwendig, um den Zug geschlossen zu halten. Die Veranstalter behalten sich weiterhin das Recht vor, TeilnehmerInnen bei einmaligen groben oder mehrmaligen anderen Verstößen der Teilnahmebedingungen oder Weisungen der Polizei oder der Ordner sofort von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.

 

Verhalten bei Gefahren oder Unfällen

Gefahrenstellen, wie Gleise, Straßenschäden oder Stürze bitte durch Hochhalten der Arme signalisieren. Bei Stürzen sofort anhalten und die Arme als Bremssignal hochhalten. Wendet Euch an die Ordner oder Sani-Skater des BRK. Wenn ihr einen Unfall beobachtet: Helfen ist Pflicht!

 

Wo starte ich?

Langsame Skater starten vorne. Ihr könnt euch dann im Laufe der Veranstaltung zurückfallen lassen. Schnelle und geübte SkaterInnen starten von hinten und rollen so das Feld in ihrem Tempo auf.

 

Sammelstopps

Auf halber Streckenlänge kann kurzzeitig das Tempo etwas gedrosselt werden. Dies ist notwendig um den Zug geschlossen zu halten und den Ordnern die Möglichkeit zu geben wieder an die Spitze des Zuges zu kommen. Bitte fangt an diesen Stellen nicht an zu drängeln.

 

Alkohol/ Getränke

Alkoholisierte FahrerInnen haben auf unserer Veranstaltung nichts zu suchen! Bitte nehmt keine Glasflaschen mit.

 

Wer darf nicht teilnehmen:

TeilnehmerInnen mit Nordic Blading-Stöcken, Fahrrädern und Geräten, die ohne Muskelkraft betrieben werden (Segways, Hoverboards, Monowheels etc.), dürfen nicht teilnehmen. Kinderwägen werden geduldet, wenn es geeignete Sportwagen sind und die Kinder im Wagen angeschnallt sind.

 

Das Mitführen von Tieren und Musikanlagen (ausgenommen Musikanlagen der Veranstalter) ist nicht gestattet.